Planung

Teilnehmer zur Evaluation eines Moorspaziergangs um Greifswald gesucht

Teilnehmer zur Evaluation eines Moorspaziergangs um Greifswald gesucht

Der Klimawandel mit seinen Auswirkungen wird immer präsenter und Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen sind relevanter denn je. Viele Menschen möchten etwas für ein Klima tun, in dem sie weiterhin gut leben können. Der direkte Zusammenhang zwischen Moor und Klima ist allerdings den wenigsten bekannt.

In einer Kooperation der Lehrstühle für Allgemeine Psychologie (Schwerpunkt Kognitionspsychologie) und Wirtschafts- und Sozialgeographie der Universität Greifswald sowie des Projekts Vorpommern Connect soll einer der von der Succow-Stiftung entwickelten Moorspaziergängen um Greifswald hinsichtlich der Wirkung auf Bewusstseinsbildung und Verbesserung der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) evaluiert werden.

Mitmachen können alle interessier ten Erwachsenen (Kinder können mitspazieren, nehmen aber nicht an der Evaluation teil).

Mögliche Termine

  • Donnerstag 6. Oktober 2022, 15–17 Uhr
  • Sonntag 9. Oktober 2022, 14–16 Uhr
  • Dienstag 18. Oktober 2022, 10–12 Uhr

Bei Interesse schreiben Sie bitte in einer kurzen formlosen Mail an moorspaziergang@uni-greifswald.de Ihren Wunschtermin zur Teilnahme am Moorspaziergang halten Sie Ihre Zusage bitte verbindlich, um die Planbarkeit der Evaluation zu gewährleisten.

Ablauf am Tag der Evaluierung

Treffpunkt

Schöpfwerk an der Bleiche“, Steinbeckervorstadt. Die Gruppe der Teilnehmenden trifft sich zum vereinbarten Zeitpunkt beim Schöpfwerk Steinbeckervorstadt. Dort erfolgt eine kurze Begrüßung und die erste Befragung. Gemeinsam wird der Spaziergang durch die Moorlandschaft gemacht und danach erfolgt eine weitere kurze Befragung der Teilnehmenden (20 min).

Nähere Informationen erhalten Sie per Mail.
Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Bewusstseinsbildung und lernen dabei auch gleich etwas Interessantes über die unmittelbare Umgebung von Greifswald!

Wir freuen uns auf Ihre/Eure Teilnahme.

Geschrieben von Webmaster in Aktionen, Allgemein
1. Beteiligungswerkstatt zu den Bebauungsplanverfahren in der Steinbeckervorstadt

1. Beteiligungswerkstatt zu den Bebauungsplanverfahren in der Steinbeckervorstadt

Für den 15.09.2022, um 18:00 Uhr, ist die erste Beteiligungswerkstatt geplant. Sie soll im Heineschuppen stattfinden.

Bildquelle: Masterplan Steinbeckervorstadt, Oktober 2019, UNIVERSITÄTS- UND HANSESTADT GREIFSWALD

Homepage

Erste Beteiligungswerkstatt zur Stadtteilentwicklung

Stand des B-Plan-Verfahrens

Bebauungsplanverfahren in der Steinbeckervorstadt: Sachstand & Ausblick

Termin vormerken

1. Beteiligungswerkstatt zu den Bebauungsplanverfahren in der Steinbeckervorstadt

15.09.2022 | 18.00 Uhr
Heineschuppen, Museumswerft Greifswald

Geschrieben von Webmaster in Einmischen und Mitreden, Masterplan
Wohn- und Geschäftshaus in der Stralsunder 47: Chronologie der Ereignisse

Wohn- und Geschäftshaus in der Stralsunder 47: Chronologie der Ereignisse

Mitten in der Sommerpause taucht eine Beschlussvorlage der Stadtverwaltung im Ratsinformationssystem auf, über die ziemlich kurzfristig entschieden werden soll: Es geht um einen Bauantrag für ein Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage der „Braun & Fehlhaber GbR“ in der Stralsunder Straße 47 auf dem Gelände der ehemaligen Kfz-Werkstatt.

Weiterlesen

Geschrieben von Webmaster in Aktionen, Einmischen und Mitreden, Masterplan
Kleine Anfrage der Bürgerschaftsabgeordneten Dr. Monique Wölk

Kleine Anfrage der Bürgerschaftsabgeordneten Dr. Monique Wölk

Die SPD-Abgeordnete Dr. Monique Wölk, Mitglied des Bauausschusses, hat in einer kleinen Anfrage an den OB Fragen zur rechtlichen Verbindlichkeit des Masterplans und zu weiteren Bauanträgen im Bereich der Steinbeckervorstadt formuliert.

Weiterlesen

Geschrieben von Webmaster in Bürgerschaft, Masterplan
Beschlussvorlage zum gemeindlichen Einvernehmen zurückgestellt

Beschlussvorlage zum gemeindlichen Einvernehmen zurückgestellt

Die Beschlussvorlage zum gemeindlichen Einvernehmen zum Bauantrag Stralsunder Straße 47 wurde zurückgestellt. Das heißt, dass sie weder in der Ortsteilvertretung, im Bauausschuss noch im Hauptausschuss auf der Tagesordnung stehen wird. Die im Beschluss genannte zweimonatige Frist, nach der automatisch ein gemeindliches Einvernehmen erteilt wird, gilt nicht für die kreisangehörige Hansestadt.

Weiterlesen

Geschrieben von Webmaster in Bürgerschaft, Einmischen und Mitreden